www.goldpreis.de

Liberty Head Goldmünzen

Währung: US-Dollar (USD/$)
Land: USA
Herausgeber: United States Mint
Prägestätte: Carson City; Denver; New Orleans; Philadelphia; San Francisco
Prägezeichen: "CC" ; "D"; "O"; "S"
Feinheit: 900/1000; 916,7
Karat: 21
Legierungsanteile: Kupfer
Stückelung 3,76 g; 7,52 g; 15,05 g; 30,01 g
Versionen: Stempelglanz
Silbermünze: -
Liberty Head Goldmünze, Vorderseite

Aktuelle Liberty Head Goldmünzen Preise

GewichtAnbieterPreis
1,5 gAuragentum.de245,00 EUR
7,52 gGold-Exchange298,00 EUR
3,76 gHeubach Edelmetalle343,20 EUR
15,05 gGeiger Edelmetalle561,40 EUR
30,1 gHeubach Edelmetalle1.127,08 EUR

Preise ohne Gewähr bereitgestellt von Gold.de

Die Liberty Head Goldmünzen gehören zur Reihe der US-amerikanischen Eagle-Goldumlaufmünzen. Diese waren bis zum Goldverbot im Jahr 1933 ein gesetzliches Zahlungsmittel in den USA. Das Porträt der Lady Liberty erschien erstmals 1795 auf einer Goldmünze. Es wurde 1908 endgültig durch das Motiv des Indian Head ersetzt.

Geschichte

Im Laufe der Zeit wurde das Design der Münze mehrmals verändert. Von 1795 bis 1807 erschien das Motiv "Turban Head", das auch als "Capped Bust" oder "Small Eagle" bezeichnet wird. Von 1834 bis 1839 wurden das 2,5- und das 5-US-Dollar-Stück mit einem als "Classic Head" bezeichneten Motiv geprägt. 

Die sogenannten Turban-Head-Goldmünzen hatten noch andere Maße und ein anderes Feingewicht als die späteren Ausgaben. Sie wurden mit einer Feinheit von 916,7/1000 geprägt; die 10-US-Dollar-Münze hatte ein Feingewicht von 16,05 Gramm und einen Durchmesser von 33 Millimetern. 

Von 1838 bis 1907 wurde die Liberty Head Münze mit dem bekannten "Coroned Head"-Motiv geprägt. Die Gestaltung der 10-US-Dollar-Münze wurde in den Jahren 1839 und 1866 angepasst, die grundlegenden gestalterischen Elemente blieben aber erhalten. Auch die 5-US-Dollar-Goldmünze wurde 1866 überarbeitet – beide Münzen erhielten auf der Wertseite ein Banner mit dem Schriftzug "In God We Trust". Das 2,5-US-Dollar-Stück wurde dagegen von 1840 bis 1907 mit demselben Design geprägt. 

Im Jahr 1849 kam zu den vorhandenen Goldmünzen eine vierte hinzu. Sie hatte einen Nennwert von 20 US-Dollar und wurde deshalb "Double Eagle" genannt, da die 10-US-Dollar-Münze den Namen "Eagle" trug. Der Double Eagle wurde von 1849 bis 1907 mit dem Coroned-Head-Motiv geprägt, allerdings wich die Gestaltung der Wertseite von den übrigen Münzen ab.

Der Double Eagle wurde 1866 und 1876 gestalterisch überarbeitet. 1866 wurde die Wertseite um den Wahlspruch "In God We Trust" ergänzt, 1876 wurde der bis dahin abgekürzte Nennwert ("Twenty D.") auf der Wertseite der Münze vollständig ausgeschrieben ("Twenty Dollars").

Das Liberty-Head-Motiv wurde bis 1907 bzw. 1908 geprägt und anschließend vollständig durch den "Indian Head" ersetzt (mit Ausnahme des Double Eagle). Das Porträt der Lady Liberty war bis 1907 auf den 2,5-, 10- und 20-US-Dollar-Goldmünzen zu sehen. Bis 1908 zierte es das 5-US-Dollar-Stück.

Merkmale

Die Liberty Head Goldmünzen ab dem Jahr 1834 wurden mit einer Feinheit von 900/1000 geprägt. Da Gold ein sehr weiches Metall ist, wurde ein Anteil Kupfer beigemischt. Dies machte die Münze im täglichen Zahlungsverkehr robuster. Das Liberty-Head-Motiv war auf Goldmünzen zu 2,5-, 5-, 10-, und 20-US-Dollar zu sehen.

Die Goldmünzen hatten ein Feingewicht zwischen 3,76 g und 30,01 g. Ein Eagle (10 US-Dollar) enthält 15,05 g Feingold, das Feingewicht des Double Eagle ist mit ca. 30,01 doppelt so hoch.

NominalFeinheitRaugewichtFeingewichtDurchmesser
20 USD "Double Eagle" 900/1000 33,44 g 30,01 g 34,00 mm
10 USD "Eagle" 900/1000 16,72 g 15,05 g 27,00 mm
5 USD "Half Eagle" 900/1000 8,36 g 7,52 g 21,40 mm
2,5 USD "Quarter Eagle" 900/1000 4,18 g 3,76 g 18,00 mm

Entwurf

Auf der Bildseite der Münze ist das Porträt von Lady Liberty zu sehen. Ab 1838 trägt sie eine Krone, die eher einer Stirnbinde ähnelt, mit der Aufschrift "Liberty". Am Rand sind 13 Sterne angeordnet, die die 13 Gründungsstaaten der USA repräsentieren (bekannt als die "13 Kolonien"). Unterhalb des Porträts ist das Prägejahr abgebildet.

Die Wertseite der Liberty Head Goldmünzen zeigt einen Weißkopfseeadler mit gespreizten Flügeln und einem Wappenschild vor der Brust. In seiner linken Kralle hält das Tier ein Bündel mit Pfeilen, in seiner rechten einen Olivenzweig. Am Rand befindet sich die Umschrift "United States of America", unterhalb des Adlers ist der Nennwert aufgeprägt.

Ab 1866 erhielt die Wertseite der 5- und 10- US-Dollar-Münze ein Banner mit der Aufschrift "In God We Trust". Dieser Wahlspruch wurde im selben Jahr auch auf dem Double Eagle ergänzt. Gleichzeitig wurde der Nennwert auf der 20-US-Dollar-Münze ausgeschrieben ("Twenty Dollar" statt "Twenty D.").

Besonderheiten

  • Die Liberty Head Goldmünzen wurden in den Prägestätten Denver ("D"), Carson City ("CC"), Philadelphia, New Orleans ("O") und San Francisco ("S") geprägt. Die Exemplare aus der Produktion in Philadelphia tragen kein Münzzeichen, alle weiteren Produktionsstätten markierten ihre Münzen mit einem oder zwei Buchstaben.

  • Die einzig bekannte 20-US-Dollar-Goldmünze aus dem Jahr 1849 ist im Smithsonian Museum in Washington D. C. ausgestellt.

Liberty Head Goldmünze, Vorderseite
Liberty Head Goldmünze, Rückseite