www.goldpreis.de

Indian Head Goldmünzen

Währung: US-Dollar (USD/$)
Land: USA
Herausgeber: United States Mint
Prägestätte: Philadelphia; Denver; San Francisco
Prägezeichen: "D"; "S"
Feinheit: 900/1000
Karat: 21
Legierungsanteile: Kupfer
Stückelung 3,76 g; 7,52 g; 15,05 g
Versionen: Stempelglanz
Silbermünze: -
Indian Head Goldmünze, 10 US-Dollar

Aktuelle Indian Head Goldmünzen Preise

GewichtAnbieterPreis
1,5 gAuragentum.de285,00 EUR
3,76 gAuragentum.de325,00 EUR
7,52 gMP Edelmetalle340,28 EUR
15,05 gHeubach Edelmetalle600,83 EUR

Preise ohne Gewähr bereitgestellt von Gold.de

Die sogenannten Indian-Head-Goldmünzen gehören zur Familie der US-amerikanischen Eagle-Goldmünzen, die von 1795 bis 1933 gesetzliche Zahlungsmittel in den USA waren. Das Motiv des Indian Head löste im Jahr 1907 die Freiheitsgöttin Liberty ab, die bis zu dahin auf der Bildseite der Eagle-Münzen zu sehen war.

Die Motive wurden von zwei Schülern des berühmten US-amerikanischen Bildhauers Augustus Saint-Gaudens entworfen (bekannt für seinen "Double Eagle"). Das Design der 2,5- und 5-US-Dollar-Münze stammt von Bela Lyon Pratt (Initialen B.L.P.), die Bildseite des 10-US-Dollar-Stücks wurde unter der Aufsicht von Saint-Gaudens von Adolph A. Weinman gestaltet.

Die Zeit der US-amerikanischen Goldmünzen, und damit auch des Indian Head, endete mit dem Goldverbot im Jahr 1933. Der damalige Präsident Franklin D. Roosevelt hatte es am 6. März während der angeordneten Bankfeiertage ausgesprochen. Daraufhin wurde die Produktion der Goldumlaufmünzen eingestellt und alle Münzen des Jahrgangs 1933 eingeschmolzen. Nur etwa 30-40 Münzen sollen die United States Mint auf legalem Wege verlassen haben. 

Laut Gesetz ist der Besitz dieser Münzen auf dem Gebiet der USA noch immer verboten. Die verbliebenen Exemplare des Jahrgangs 1933 erzielen heute auf Auktionen und im Handel hohe Sammleraufschläge. Ansonsten werden die Indian-Head-Goldmünzen außerhalb der USA aufgrund ihrer hohen Prägezahlen gern zu Anlagezwecken gekauft.

Merkmale

Die Indian-Head-Goldmünzen haben eine Feinheit von 900/1000. Um sie für den Einsatz im täglichen Zahlungsverkehr robuster zu machen, wurde dem Gold ein Anteil Kupfer beigemischt. Das Indian-Head-Motiv wurde auf Goldmünzen zu 2,5 US-Dollar, 5 US-Dollar sowie 10-US-Dollar verwendet.

Die kleinste Münze hat ein Feingewicht von 3,76 g, das 5-US-Dollar-Stück enthält 7,52 g Feingold und das Feingewicht der großen 10-US-Dollar-Münze liegt bei knapp einer halben Unze.

NominalFeinheitRaugewichtFeingewichtDurchmesser
10 USD "Eagle" 900/1000 16,72 g 15,05 g 27,00 mm
5 USD "Half Eagle" 900/1000 8,36 g 7,52 g 21,40 mm
2,5 USD "Quarter Eagle" 900/1000 4,18 g 3,76 g 18,00 mm

Entwurf

Auf der Bildseite des 10-US-Dollar-Stücks ist das Porträt eines amerikanischen Ureinwohners mit dem charakteristischen Federschmuck zu sehen. Der Kopf ist dem Bildnis der Lady Liberty nachempfunden. Darüber sind 13 Sterne im Halbkreis angeordnet, die für die 13 Gründungsstaaten der USA stehen.

Die Bildseite der 2,5- und 5-US-Dollar-Goldmünze zeigt ebenfalls einen amerikanischen Ureinwohner mit Federschmuck, jedoch mit deutlich markanteren Gesichtszügen. Über dem Portät ist der Schriftzug "Liberty" abgebildet, am linken und rechten Rand sind die 13 Sterne angeordnet. Auf allen drei Goldmünzen ist das Prägejahr am unteren Rand abgebildet.

Die Wertseite der drei Indian Head Goldmünzen ist identisch gestaltet. Abgebildet ist ein Adler, der auf einem Bündel mit Pfeilen sitzt. In seiner rechten Kralle hält er einen Olivenzweig, ein Friedenssymbol. Über dem Adler befindet sich die Umschrift "United States of America". Links und rechts neben dem Tier sind die Wahlsprüche "In God We Trust" und "E Pluribus Unum" aufgeprägt. Direkt unter dem Pfeilbündel ist der jeweilige Nennwert der Münze zu sehen.

Besonderheiten

  • Die Indian Head Goldmünzen wurden in den Prägestätten Philadelphia, Denver und San Francisco produziert. Allerdings tragen lediglich die Exemplare aus Denver ("D") und San Francisco ("S") ein Münzzeichen. Dieses befindet sich links neben der Pfeilspitze auf den Wertseiten der Münzen.

Indian Head Goldmünze, Vorderseite
Indian Head Goldmünze, Rückseite