Goldpreis Prognose 2023

Die aktuelle Goldpreis Prognose der Goldpreis.de Besucher für den 1. Januar 2023:

Prognose Besucher
Für den 1. Januar 2023
1.825,61 EUR
30 %
ø 1.467,37 EUR
70 %
ø 1.980,93 EUR
Stimmungsbarometer
Fallender Preis
Steigender Preis
Ihre Prognose
Wo steht der Goldpreis am 1. Januar 2023?
Ihre Goldpreis Prognose in Euro eingeben

Prognose Besucher

Prognose Heute
Ø 1.797,57 EUR
72 Stimmen
29% 71 %
Prognose Gestern
Ø 1.852,77 EUR
78 Stimmen
15% 85 %
Prognose 7 Tage
Ø 1.828,65 EUR
763 Stimmen
27% 73 %
Prognose 30 Tage
Ø 1.838,57 EUR
3634 Stimmen
26% 74 %

Zahlen: Die abgegebenen Prognosen werden nahezu live ausgewertet. Über den Barometern wird der nominale Durchschnittswert zum jeweiligen Zeitraum, der abgegeben Prognosen angezeigt. Also z.B. Auswertung der Stimmen, im Zeitraum der letzten 30 Tage, wo liegt der Goldpreis zum Quartalsende.

Zeiger: Im Tagesverlauf ist die Stimmung über den Zeiger je nach Nachrichtenlage und Volatilität sehr gut zu erfassen. Steigt oder fällt der Kurs in den folgenden Tagen stark, wirkt sich dies auf die zuvor abgegeben Prognosen aus. Eine Prognose die vorher positiv war, kann durch einen Anstieg nun unter dem neuen Goldpreis liegen und wird dadurch negativ, umgekehrt verhält es sich wenn der Kurs stark fällt, können zuvor negative Prognosen sich in positive wandeln.

Die Besucher-Prognosen der letzten Quartale
DatumGoldkursPrognose Goldpreis.deAbweichung
01.10.20221.695,00 EUR1.795,58 EUR
6% zu hoch
01.07.20221.724,55 EUR1.890,90 EUR
10% zu hoch
01.04.20221.750,25 EUR1.878,08 EUR
7% zu hoch
01.01.20221.608,45 EUR1.764,37 EUR
10% zu hoch
01.10.20211.516,75 EUR1.716,17 EUR
13% zu hoch

Goldpreis Prognose Banken
Einzelprognosen für Jahresdurchschnitt1, Q1 20222, Q2 20223 oder zum Ende des Jahres 20224

ABN Amro4
1.500,00 USD
Bank of America1
1.900,00 USD
Société Générale2
1.945,00 USD
Goldman-Sachs2
2.000,00 USD
Scotiabank1
1.850,00 USD
Société Générale3
1.900,00 USD
Credit Suisse1
1.850,00 USD
Citibank1
1.685,00 USD
Goldpreis Prognose

fallender Goldpreis

30 %
ø 1.467,37 EUR
Verteilung Prognosen fallender Preis
1700 bis 1600 EUR6.96%
1600 bis 1500 EUR4.93%
1500 bis 1400 EUR1.88%
1400 bis 1300 EUR1.25%
1300 bis 1200 EUR0.55%
1200 bis 1100 EUR0.44%
1100 bis 1000 EUR0.36%
1000 bis 900 EUR0.36%
900 bis 800 EUR0.19%
800 bis 700 EUR1.24%

steigender Goldpreis

70 %
ø 1.980,93 EUR
Verteilung Progonosen steigenden Preis
1700 bis 1800 EUR13.48%
1800 bis 1900 EUR13.08%
1900 bis 2000 EUR7.63%
2000 bis 2100 EUR2.15%
2100 bis 2200 EUR0.61%
2200 bis 2300 EUR0.68%
2300 bis 2400 EUR0.25%
2400 bis 2500 EUR0.14%
2500 bis 2600 EUR0.98%
2600 bis 2700 EUR2.66%

Aktuelle Goldprognosen von Banken und Analysten 2021

Nahezu täglich werden Goldpreis Prognosen veröffentlicht. Eine Vereinheitlichung oder Vergleich ist kaum möglich, da viele Aussagen sehr vage gehalten sind. Zudem muss der Zeitpunkt berücksichtigt werden, an dem eine Prognose abgegeben wird, sowie der zukünftige Zeitraum, für den eine Prognose gelten soll. 

Nachfolgend eine Auswahl von Prognosen für den Goldpreis 2022 einiger ausgewählter wichtiger Marktakteure und Banken:

Analyst/Bankabgegeben Prognose (Quelle)
ABN Amro11.10.20211.500 USD am Jahresende 2022
Bank of America02.11.2021„chance to push back to $1,900 an ounce through most of 2022.“
Société Générale15.11.20211.945 USD im Quartalsdurchschnitt Q1
Goldman Sachs17.11.20212.000 USD in Q1 2022
Scotiabank25.11.20211.850 im Jahresdurchschnitt 2022
Société Générale09.12.20211.900 in Q2 2022
Credit Suisse11.12.20211.850 USD im Jahresdurchschnitt 2022
Citibank12.12.20211.685 USD in 2022, 1.500 USD in 2023

Ehemalige Goldprognosen von Banken und Analysten FÜR 2021

Jährliche Goldpreisprognosen LBMA Forecast Surveys

Der LBMA Annual Precious Metals Forecast Survey (zu deutsch: „Jährliche Umfrage Edelmetallprognosen“) ist eine weitere gute Quelle für Prognosen. Hierzu befragt die London Bullion Market Association (LBMA) regelmäßig eine Reihe renommierter Banken und Analysten zu deren Einschätzungen für das laufende Jahr und veröffentlicht diese im Januar eines jeden Jahres.

Jeder Befragte kann für das betreffende Jahr eine Vorhersage zur Preisentwicklung abgeben in den Kategorien „geschätztes Jahresmittel“ sowie „Range“. Letzteres umfasst jeweils einen höchsten und tiefsten Preis als Eckpunkt.

Die Auswahl der Teilnehmer ist nicht unbedingt repräsentativ, gilt aber als relevant. Vor allem aber sind die Ergebnisse standardisiert und somit vergleichbar. Nettes Detail: Wer am Jahresende mit seiner Vorhersage am treffendsten war, bekommt eine Unze Gold.

LBMA Forecast 2021: Goldpreis Prognosen einiger Banken und Analysten

Stand der Prognosen: Anfang 2021. Angaben in Dollar/Feinunze. Quelle: LBMA
Analyst/BankProg. HöchststandProgn. TiefststandProgn. Durchschnitt
ABN AMRO - Georgette Boele205017501951
Commerzbank AG - Carsten Fritsch215017502000
Metals Focus - Nikos Kavalis230020501800
Bank of China - Yufei Liu215015752150
Credit Agricole - Manuel Oliveri214017201930
Degussa - Thorsten Polleit268017502300
LBBW - Frank Schallenberger195914881821
HSBC - James Steel201016951907
UBS - Joni Teves230018002100
Heraeus - Hans Günther Ritter212017601955
MKS Pamp Group - Frederic Panizutti230020721820
Precious Metals Insights - Philip Klapwijk220017992056
Noah Capital Markets / Sieberana Research - Rene Hochreiter184015901650

Prognose für 2021: Im Mittel sehen alle Teilnehmer des LBMA Forecasts Survey für das Jahr 2021 einen durchschnittlichen Goldpreis von 1973,80 Dollar. Damit sind sie in der Summe deutlich bullisher als in 2020. Da lag der vorhergesagte Durchschnitt noch bei 1558,80 Dollar.

Die Range ist aber bei der 2021er Prognose weit gespannt. Zwischen der höchsten abgegebenen Schätzung und der tiefsten Prognose liegen immerhin 1192 Dollar. Das darf man als Indiz für eine hohe Volatiliät werten. Oder anders: Die Experten waren sich sehr uneins, wo die Reise für Gold in 2021 hingeht.

LBMA Forecast 2020: Goldpreis Prognosen einiger Banken und Analysten

Stand der Prognosen: Anfang 2020. Angaben in Dollar/Feinunze. Quelle: LBMA
Analyst/BankProg. HöchststandProgn. TiefststandProgn. Durchschnitt
HSBC - James Steel170514751613
GFMS Refinitiv - Alexander Cameron163513651430
Commerzbank AG - Carsten Fritsch165014501500
Natixis - Bernard Dahdah145013001398
Credit Agricole - Manuel Oliveri164014701560
Heraeus - Hans Günther Ritter170014001500
Independent - Norman Ross208015201755
Pamp Group - Frederic Panizzutti178015201636
UBS - Joni Teves170014451600
Bank of China - Zhexing Wang166014401550
Metals Focus - Nikos Kavalis165014201515
BNP Paribas - Harry Tchilinguirian168014251520

Prognose für 2020: Im Mittel sahen alle Teilnehmer des LBMA Forecasts Survey 2020 für dieses Jahr einen durchschnittlichen Goldpreis von 1558,80 Dollar. Damit lagen sie deutlich über dem vorhergesagten Durchschnitt des LBMA Forecast Survey 2019, der noch bei 1311,71 Dollar lag.
Die gesamte Range war dabei weit gespannt. Gemittelt ergab sich ein prognostizierter Wert von 780.- Dollar. Die Range lag damit deutlich über dem Wert von 2019.


Richtig oder Falsch? Was Prognosen sind - und was nicht.

Wird der Goldpreis steigen? Wird der Goldpreis fallen? Das Schöne an Prognosen sind, dass es - Prognosen sind. Man kann damit richtig liegen, oder falsch. In der Regel ist man froh, wenn zumindest ein Trend richtig erkannt wurde. Bei der Analyse von Prognosen ist daher das “wer spricht” aus der modernen Kommunikationstheorie von großer Bedeutung. Meint: Es kommt nicht nur darauf an, was gesagt wird, sondern auch, wer es sagt.

Banken sind, im Gegensatz zum kleinen privaten Anleger, entscheidende Akteure am Markt. Wenn Banken Einschätzungen oder Analysen veröffentlichen, dann hat das Gewicht. Auch Banken verkaufen oder kaufen Gold, und haben somit Marktinteressen. Der gesunde Menschenverstand weiß: Wer verkaufen will, der ist an hohen Goldpreisen interessiert; wer kaufen will, der hat Interesse an günstigen Goldkursen.

Nun darf man nicht gleich bei jeder Bankenprognose Marktbeeinflussung unterstellen. Natürlich sind Vorhersagen und Ausblicke eine Hilfe für Entscheidungen. Eine professionelle und fundierte Chartanalyse liefert belastbare Aussagen. Aber Finanzinstitute kennen auch die Gesetze der Marktpsychologie. Wenn also Banken ihre Goldpreis-Prognosen veröffentlichen, dann geht es nicht nur um “richtig” oder “falsch”. Es geht auch um zukünftige Interessen.

 

Ihre Prognose

Ihr Tipp: Wie hoch ist der Goldpreis in Euro am 1. Januar 2023 - 09:00 Uhr?
Durch direkte Eingabe in das Feld oder mit Hilfe der Hoch/Runter-Pfeile können Sie Ihre Goldpreis Prognose hinterlegen.
Ihre Goldpreis Prognose in Euro:

Goldpreis Heute

1.706,40 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.798,03 USD
0,00 USD
0,00 %

Goldmünzen Preise

1 oz Känguru1.755,70 EUR
1 oz Krügerrand1.757,00 EUR
1 oz Maple Leaf1.757,20 EUR
1 oz Wiener Philharmoniker1.762,32 EUR
1 oz Britannia1.766,00 EUR
1 oz American Eagle1.814,12 EUR
1 oz Lunar Serie II1.815,96 EUR
1 oz China Panda1.837,99 EUR
1 oz Buffalo1.850,04 EUR
1 oz Lunar Serie I1.906,90 EUR
1 oz Goldeuro2.540,00 EUR
Goldbarren Preise
1 g58,00 EUR
5 g286,00 EUR
10 g561,13 EUR
20 g1.114,00 EUR
1 oz1.721,02 EUR
100 g5.517,35 EUR
250 g13.786,52 EUR
1 kg55.211,98 EUR