Cook Islands Platin

Währung: Cook Islands Dollar (CID)
Land: Cook Islands
Herausgeber: Cook Islands
Prägestätte: verschiedene
Prägezeichen: -
Feinheit: 999,5/1000
Legierungsanteile: -
Stückelung 1 oz
Versionen: Stempelglanz
Goldmünze: Cook Islands Gold
Silbermünze: Cook Islands Silber
Palladiummünze: Cook Islands Palladium
Cook Islands Platinmünze 1 oz

Die Cook Islands Platinmünze ist eine Agenturausgabe, die seit Ende 2008 mit gleichbleidendem Motiv produziert wird. Der pazifische Inselstaat vergab die Prägelizenz an einen deutschen Münzhändler. Dieser gibt Anlagemünzen und -barren heraus, die auf den Cook Islands als gesetzliches Zahlungsmittel gelten.

Die Platinmünzen der Cook Islands werden in einer deutschen Prägestätte hergestellt. Gehandelt werden die Anlagemünzen hauptsächlich auf dem deutschen Markt, im Ausland finden sie nur wenig Beachtung.

Aktuelle Cook Islands Platin Preise

GewichtAnbieterPreis
1 ozESG Edelmetalle1.046,61 EUR

Preise ohne Gewähr bereitgestellt von Gold.de

Neben den Platinmünzen gibt es auch Cook Islands Anlagemünzen aus Gold, Silber und Palladium. Alle Versionen tragen auf der Wertseite das gleiche Motiv – die Bounty. Darüber hinaus gibt es noch weitere Anlageprodukte der Cook Islands: Münzstangen, Münzbarren sowie Münztafelbarren aus Silber. Alle drei Anlageprodukte haben einen aufgeprägten Nennwert und gelten auf den Cook Islands als offizielle Zahlungsmittel.

Geschichte

Auf der Cook Islands Platinmünze ist der britische Dreimaster "Bounty" zu sehen. Berühmt wurde das Schiff durch die vielfach in Büchern und Filmen nacherzählte "Meuterei auf der Bounty". Die Bounty war 1787 unter ihrem Kapitän Lieutenant William Bligh zu einer Expedition in die Südsee aufgebrochen.

Während dieser Reise meuterte ein Teil der Mannschaft, angeführt vom 2. Offizier Fletcher Christian. Sie brachten das Schiff unter ihre Kontrolle und setzten Bligh mit 18 treuen Besatzungsmitgliedern in einem Rettungsboot auf offener See auf. Bligh und ein Großteil seiner Getreuen erreichten nach einer langen, entbehrungsreichen Fahrt die niederländische Faktorei Kupang, die auf dem Staatsgebiet des heutigen Indonesiens liegt.

Die Meuterer unter Flechter Christian durchsegelten auf der Suche nach Zuflucht die Cookinseln sowie die Tonga- und Fidschi-Inseln, bevor sie auf der Insel Pitcairn landeten. Die Bounty wurde vor der Insel auf Grund gesetzt und später von einem der Meuterer in Brand gesetzt.

Merkmale

Die Cook Islands Platinmünze erscheint nur mit dem Feingewicht 1 Unze. Geprägt wird sie in Stempelglanz-Qualität mit einer Feinheit von 999,5/1000. Der Nennwert der Anlagemünze beträgt 100 Cook Islands Dollars. Die offizielle Währung des Inselstaates ist 1:1 an den Neuseeland Dollar (NZD) gekoppelt.

MünzgrößeFeingewichtDurchmesserMünzdicke
1 Unze (100 CID) 31,10 g 33,00 mm 3,00 mm

Entwurf

Auf der Vorderseite der Cook Islands Anlagemünze aus Platin ist das weltbekannte Segelschiff "Bounty" zu sehen. Unterhalb der Abbildung befinden sich die Angaben zum Nennwert, zum Feingewicht, zum Metall und zur Feinheit der Münze.

Die Rückseite der Münze zeigt das Porträt des Staatsoberhauptes der Cook Islands – Königin Elisabeth II. Um das Porträt herum sind die Schriftzüge "Elizabeth II" und "Cook Islands" angesiedelt. Das Prägejahr befindet sich direkt unterhalb des Queen-Porträts.

Vorderseite Cook Islands Platinmünze 1 oz
Rückseite Cook Islands Platinmünze 1 oz