Suche ändern

zähle Ergebnisse zähle Ergebnisse
 



 
zähle Ergebnisse zähle Ergebnisse
 

Informer

Händlerangebote (7)
von 1.152,46 € bis 1.228,08 €


Wir suchen für Sie

Lassen Sie sich kostenlos per E-Mail über neueste Angebote Ihrer aktuellen Suche informieren.

Suchagent erstellen

7 Australian Koala Platin - Angebote (Verkauf)

 
7 Treffer
 
Bild Angebot   Anzahl   Einzelpreis   Gesamtpreis   Orderabwicklung Details
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 19:31:41 Uhr Zustand: bankenüblich Heubach-Edelmetalle
Heubach-Edelmetalle Bewertungen auf eKomi - The Feedback Company Heubach-Edelmetalle ist Mitglied der Deutsche Edelmetall-Gesellschaft DEG e.V.
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.152,46 

37,05 €/g
32,52%
1.152,46 €
inkl. Versand
1.158,46 €
6,00 €
auch Abholung möglich 90402 Nürnberg Versand-Infomation
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Eingestellt: 29.04.2015 12:16:10 Uhr Zustand: bankenüblich seaside-edelmetalle.de
seaside-edelmetalle.de Zertifikat und Bewertung auf Trusted Shops - Guarantee 
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.153,99 

37,10 €/g
32,70%
1.153,99 €
inkl. Versand
1.173,89 €
19,90 €
auch Abholung möglich 78462 Konstanz
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 19:30:44 Uhr Zustand: bankenüblich myVALOR - Mein Edelmetallhandel eine Marke der ZIEMANN VALOR GmbH
myVALOR - Mein Edelmetallhandel eine Marke der ZIEMANN VALOR GmbH Zertifikat und Bewertung auf Trusted Shops - Guarantee myVALOR - Mein Edelmetallhandel eine Marke der ZIEMANN VALOR GmbH Bewertungen auf eKomi - The Feedback Company myVALOR - Mein Edelmetallhandel eine Marke der ZIEMANN VALOR GmbH ist Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V.
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.154,23 

37,11 €/g
32,73%
1.154,23 €
inkl. Versand
1.166,73 €
12,50 €
auch Abholung möglich 90431 Nürnberg Versand-Infomation
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 18:53:20 Uhr Zustand: prägefrisch iGold-Silber
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.163,20 

37,40 €/g
33,76%
1.163,20 €
inkl. Versand
1.173,19 €
9,99 €
auch Abholung möglich 33449 Langenberg Versand-Infomation
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 19:32:14 Uhr Zustand: bankenüblich gold-silber-muenzen-shop.de
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.166,12 

37,49 €/g
34,10%
1.166,12 €
inkl. Versand
1.176,07 €
9,95 €
auch Abholung möglich 90403 Nürnberg Versand-Infomation
neu eingestellter Artikel vom 05.12.2016 14:55:43
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 19:23:41 Uhr Zustand: bankenüblich Dresden.Gold GmbH
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.184,67 

38,09 €/g
36,23%
1.184,67 €
inkl. Versand
1.196,67 €
12,00 €
auch Abholung möglich 01067 Dresden Versand-Infomation
Australian Koala - 31,10 g - 1 oz Preis vom: 05.12.2016 19:32:03 Uhr Zustand: bankenüblich Degussa Goldhandel GmbH
  • Aktuelle Angebots Bewertung 0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1 St.
1.228,08 

39,48 €/g
41,22%
1.228,08 €
inkl. Versand
1.237,98 €
9,90 €
auch Abholung möglich 60325 Frankfurt am Main Versand-Infomation
7 Treffer
 
 
 

Preisentwicklung - Australian Koala Platin

lade Daten lade Daten
 
 
 

Platin – Warum kostet dieses Edelmetall mehr als Gold?

Seit Anfang des Jahres 2013 liegt Platin im Preis höher als Gold. Das war nicht immer so. Ein Blick in die Vergangenheit, kann uns die Entwicklung erläutern. Platin erfuhr zunächst wenig Wertschätzung, zum Beispiel bezeichneten die Spanier Platin als unfertiges Gold und warfen es in die Flüsse des Ecuadors zurück. Später dann, wir schreiben bereits das 18. Jahrhundert, wurden eine Beschreibung zu den Eigenschaften von Platin und ein Verfahren zur industriellen Gewinnung von Platin veröffentlicht. Somit konnten sich anschließend, vor allem in Russland, umfangreiche Platinlagerstätten entwickeln. Vielleicht deswegen, aber in Russland wurde auch die erste Münze aus Platin geprägt, der Platinrubel. Da der Preis für Platin aber sehr niedrig war und eine Verwechslungsgefahr mit Silber bestand, wurde der Platinrubel unbeliebt und die Prägung 1845 wieder eingestellt. Aufgeholt hat der Wert von Platin erst, als die Entwicklungen in Industrie und Technik soweit waren, dass man die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Platin ausnutzen konnte. Zum Teil übertraf dann Platin sogar den Wert des Goldes um ein Vielfaches. Nachdem in Südafrika neue Platinvorkommen entdeckt wurden, entwickelte sich das Land als größter Platinlieferant der Welt bis heute. Der Platinpreis in den letzten Jahren war sehr volatil, das bedeutet, dass der Kursverlauf starken Schwankungen innerhalb kurzer Zeiträume unterliegen kann. Die Rohstoffhausse 2005 und der Beginn der weltweiten Finanzkrise 2007, verursacht beispielsweise durch das Anwachsen der Schulden in den USA und der Verschlechterung des Dollar-Kurses, sowie Probleme bei der Förderung in Südafrika, führten zu einem Allzeithoch für die Feinunze Platin am 04. März 2008 mit 2309,80 US-Dollar. Doch noch im selben Jahr, im Herbst 2008, zeigten sich die Auswirkungen der Finanzkrise überall in Wirtschaft und Industrie. An der Börse brachen sämtliche Kurse für Rohstoffe und Edelmetalle ein und der Preis für Platin erreichte seinen Tiefststand von 762,10 US-Dollar. Von da ab entwickelte sich der Kurs sprunghaft nach oben oder unten. 2011 und 2012 war der Platinpreis unter dem vom Goldpreis. Ein Grund dafür ist, dass Gold eher zur Anlage genutzt wird und nicht so sehr von der wirtschaftlichen Nachfrage abhängig ist, wie Platin. Seit Anfang des Jahres 2013 liegt Platin im Preis höher als Gold.

 

Platin als Zahlungsmittel

In der Zeit von 1828-1845 wurden in Russland Rubelstücke aus Platin geprägt, der Platinrubel oder auch die Platindukaten genannt. Der Zar Nikolaus I, (1825-1855) definierte mit einem Münz-Erlass das Prägen von Platinmünzen. Die Größe entspricht zwar denen der 25-Kopekenmünzen, aber durch das doppelte Gewicht von Platin, kann man die Platinmünzen doch eindeutig erkennen. Im Außenhandel waren die Münzen als Zahlungsmittel zunächst nicht zugelassen. Aber die Russen waren mit den Platinmünzen nicht glücklich. Platin war unbeliebt durch die unscheinbare Farbe, daher auch mal „Grauchen“ genannt und weil eine Verwechslungsgefahr mit Silber möglich war. Daher wurde als Marketingmaßnahme beschlossen, den Platinrubel nun doch über den Außenhandel und damit über die Grenzen hin zu verbreiten, hoffend auf Akzeptanz. Aber nichts da. Auch andere Länder konnten mit Platin nichts anfangen und schickten alle Platinrubel wieder zurück. Das war das Ende, denn nach 1,4 Millionen Gesamtauflage des Platinrubels, der die einzige reguläre Umlaufmünze aus Platin war, die ein Staat herausgegeben hat, wurde 1845 die Prägung eingestellt. Alle anderen Platinmünzen wurden und werden noch heute zu Anlagezwecken oder zum Sammeln geprägt, auch wenn die Münze mit einem Nominal beziffert, ein gültiges Zahlungsmittel im jeweiligen Ausgabeland ist.

 

Verwendung von Platin in der Wirtschaft und zur Geldanlage

Spezielle Eigenschaften von Platin, ob in reiner Form oder in Legierung, lassen eine Verwendung in nahezu jedem Bereich der Industrie oder Schmuckindustrie zu. Der höchste Verbrauch von Platin ist in der Automobilindustrie zu finden. 50 Prozent der Jahresproduktion von Platin werden für die Herstellung von Fahrzeugkatalysatoren verwendet. Weiteren Einsatz findet Platin in der Herstellung von teuren Schmuckwaren, in Schreibfedern, in Thermoelementen, Zündkerzen, in Glaseinschmelzlegierungen, in der Flug-und Raumfahrttechnik, Medizin- und Labortechnik etc.. Eine wichtige Rolle spielt Platin auch in der Geldanlage. Eine Investition in Platin wird für viele Anleger zunehmend interessanter. Das Portfolio der Edelmetalle sollte breit gestreut sein, daher ist neben einer Anlage in Gold und Silber, Platin eine Alternative. Platin ist ein Industriemetall und wird gebraucht, heute und morgen, denn es steckt in den meisten Technologien der Zukunft. Platin ist wertvoller als Gold und in seinen natürlichen Ressourcen begrenzt. Für eine physische Anlage stehen dem Investor Platinbarren und Platinmünzen zur Verfügung. Wegen starker Nachfrage oder eingeschränkter Auflagen, sind Platinmünzen relativ schwierig zu bekommen. Bei Preisvergleichen, sollte daher immer auch die Verfügbarkeit, sowie die Lieferzeit recherchiert werden. Gleiches gilt auch für Barren aus Platin. Beim Barrenkauf ist zusätzlich empfohlen auf das Gütesiegel „Good delivery“ zu achten, dieses garantiert die Richtigkeit der eingestanzten Angaben auf dem Platinbarren. Neben dem Investment physischer Art, gibt es noch die Möglichkeit sein Geld in Platin – Futures anzulegen. Dies sind Wertpapiere, die auf dem Terminmarkt gehandelt werden, an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) in US-Dollar. Der Platinpreis für den physischen Handel wird in London Platinum and Palladium Market (LPPM) festgelegt. Das Platin- und Palladiumfixing findet seit 1989 bis heute zweimal täglich telefonisch statt. Wenn Sie in Deutschland Platin kaufen, sind derzeit 19 Prozent Mehrwertsteuer zu entrichten.