www.goldpreis.de

Zhaoyuan – Die „Gold-Hauptstadt“ in China

Stand: 23.10.2013

China. Allein das Land steht für Wirtschaftswachstum, verbunden mit dem Ziel, die bisher größte Volkswirtschaft, die USA, zu überholen. Ein wesentlicher Faktor ist dabei Gold. Die Nachfrage nach dem Edelmetall ist seit mehreren Jahren stark und unbegrenzt. Zum einen sind es die Privatanleger, deren Sparvermögen immer mehr wächst, und die zuletzt den niedrigen Goldpreis ausnutzten, um ihre Bestände aufzustocken, aber auch institutionelle Investments und die Schmuckindustrie fördern die Goldnachfrage. Nicht zu vergessen ist hierbei die chinesische Zentralbank, die jährlich ihre Goldreserven aufstockt. Ein Grund: die Währung, der Renminbi, soll wettbewerbsfähig werden durch eine entsprechende Golddeckung.

 

Doch heute geht es mal nur um eine Stadt. Eine Stadt in China. Die „Gold-Hauptstadt“, so wird Zhaoyuan genannt und sie befindet sich auf der Jiaodong-Halbinsel in der Provinz Shandong. Warum sich dieser Beiname entwickelt hat, erklärt sich beim Weiterlesen von selbst. Über 68 Goldminen hat die Stadt und deren Goldreserven=== werden mit 520 Tonnen Gold bestätigt. Mit einem Siebtel hat sich Zhaoyuan im letzten Jahr an der gesamten chinesischen Goldproduktion beteiligt, das entspricht einer Förderung von 33 Tonnen Gold.  Das dies nicht dauerhaft so sein wird, ist klar. Zhao Bingxu, Direktor des „Managementsbüros der Goldindustrie von Zhaoyuan“ meint dazu, dass es möglich ist, innerhalb von 10-15 Jahren die Goldreserven vollständig abgebaut zu haben, wenn die Förderung ihre derzeitige Geschwindigkeit beibehält.

Um die Goldvorkommen daher optimal auszunutzen, wird inzwischen in vielen Minen auch Erz abgebaut mit nur 2g Goldanteil pro Tonne. In den letzten Jahren war dies nur bei 4g pro Tonne Erz erfolgt. Das ist natürlich aufwendiger und es muss tiefer gegraben werden, zu Lasten der Umwelt und zu Lasten der Kosten für die Mine. Auf der Suche nach neuen Goldminen, bewegen sich Staatsunternehmen bereits nach Übersee, nicht so die Zhaojin-Gruppe. Ihr Ziel ist es, neue Goldvorkommen im Inland zu suchen, damit bleiben Finanzen, Risiken und Behördenwege im eigenen Land. Mit der Goldförderung und dem Goldverkauf hatte die Zhaojin-Gruppe im letzten Jahr einen Umsatz von 40,3 Milliarden Yuan.  Für 2016 plant die Firma in der „Gold-Hauptstadt“ einen Schmuck- und Juwelenpark zu eröffnen.

Rund um Zhaoyuan haben sich auch sämtliche Industriezweige angesiedelt, die mit der Gewinnung und Verarbeitung von Gold zu tun haben: Unternehmen mit den Fachgebieten: Exploration, Goldförderung, Einschmelzen, sowie Hersteller für die dafür benötigten Maschinen und nicht zuletzt die Produzenten von Gold, Silber und Edelsteinen. Und wenn sich die Goldreserven dann dem Ende neigen, dann gibt es Tan Keliang, stellvertretender Bürgermeister von Zhaoyan: "Die Regierung wird den Unternehmen von Zhaoyuan dabei helfen, neue Märkte im In- und Ausland zu erschließen".

 

Quelle: german.china.org.cn

Goldpreis Heute

1.067,72 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.254,30 USD
0,00 USD
0,00 %

Goldpreis Rechner