www.goldpreis.de

Royal Mint präsentiert neues Queen-Porträt

Stand: 04.03.2015

1 Pfund-Münze mit neuem Porträt der Queen

Die britische Royal Mint hat am vergangenen Montag das neue Porträt Königin Elisabeths II. vorgestellt. Es ist das fünfte Bildnis der Queen und wird ab sofort für die Prägung britischer Umlaufmünzen verwendet. Auch die Anlagemünzen Großbritanniens werden künftig mit dem neuen Porträt geprägt.

Gestaltet wurde das Bildnis von dem Royal Mint-Graveur Jody Clark. Dieser setzte sich in einem geschlossenen Wettbewerb gegen seine Mitstreiter durch. Alle Teilnehmer waren von den Organisatoren eingeladen worden, eine eigene Interpretation des Queen-Porträts anonym einzureichen.

Für die britische Münzprägeanstalt ist der Sieg von Jody Clark eine besonders gute Nachricht. Erstmals seit mehr als 100 Jahren fiel die Wahl wieder auf einen Graveur der Royal Mint. Der letzte erfolgreiche Entwurf eines Royal Mint-Graveurs stammt aus der Regierungszeit Edwards VII.=== Dessen Porträt war von George William de Saulles gestaltet worden und von 1902 an auf den Münzen des Vereinigten Königreichs zu sehen.

 

Königliches Porträt wird regelmäßig angepasst

Darüber hinaus ist Jody Clark mit 33 Jahren der jüngste Designer in der mittlerweile 63-jährigen Regierungszeit Elisabeths II. Es ist gängige Praxis, das königliche Porträt für die Münzprägung alle 15 bis 20 Jahre zu erneuern. Seit ihrer Krönung im Jahr 1952 wurde das Bildnis auf den Münzen Großbritanniens vier Mal angepasst:

 

Siegerentwurf von Jody Clark

Der erste Entwurf aus dem Jahr 1953 stammt von der britischen Bildhauerin Mary Gillick. Es handelt sich dabei um eine attraktive und idealisierte Darstellung der Königin.

Das Bildnis auf den Münzen wurde 1968 zum ersten Mal angepasst. Hierzu wählten die Verantwortlichen den Entwurf des Bildhauers Arnold Machin aus. Dieser perfektionierte sein Werk in zwei anschließenden Sitzungen. Machins Ziel war es, ein Design mit Charme und Würde, jedoch ohne Sentimentalität zu produzieren.

Das dritte Porträt der Queen erschien erstmals 1985 auf den britischen Münzen. Gestaltet wurde es von Raphael Maklouf, der nach dem Zweiten Weltkrieg aus Jerusalem nach Großbritannien eingewandert war. Maklouf berichtete Stolz: „Ihre Majestät rief, dass ich weniger Zeit brauchte, das Porträt vor ihren Augen zu beenden, als Fotografen manchmal benötigten, um die richtige Beleuchtung einzustellen.“

Das vierte und vorletzte Porträt entwarf der Bildhauer Ian Rank-Broadley. Der Entwurf wurde 1998 eingeführt und ziert bis heute die Umlauf- und Anlagemünzen des Vereinigten Königreichs. Auch auf den Anlage- und Sammlermünzen Australiens und Neuseelands ist dieses Bildnis zu sehen.

 

Bildmaterial: © The Royal Mint

Goldpreis Heute

1.067,72 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.254,30 USD
0,00 USD
0,00 %

Goldpreis Rechner