www.goldpreis.de

Münze Österreich: Euro-Krise steigert Goldabsatz

Stand: 15.07.2015

Wiener Philharmoniker 1 ozDie Österreicher haben den sicheren Hafen Gold für sich wiederentdeckt. Offenbar hat die Angst vor einem unsicheren Ausgang der Griechenland-Krise in Österreich zu einer steigenden Goldnachfrage geführt. Wie die Tageszeitung Kurier berichtet, waren in den vergangenen Wochen vor allem die Anlageprodukte der Münze Österreich sehr begehrt. 

Normalerweise verkauft die Münzprägeanstalt pro Monat rund 60.000 Unzen Gold in Form von Münzen und Barren. „Im Juni haben wir 161.000 Unzen verkauft“, erklärt Gerhard Starsich, Generaldirektor der Münze Österreich. In den ersten fünf Juli-Tagen wechselten bereits 68.000 Unzen den Besitzer. „Geht das so weiter, würden wir im Juli auf 300.000 verkaufte Unzen kommen“, schätzt Starsich.

 

Verunsicherung sorgt für Flucht ins Gold

Die hohe Nachfrage trifft die Prägeanstalt nicht unerwartet. Auch nach der Insolvenz der Lehman Brothers 2008 oder auf dem Höhepunkt der letzten griechischen Schuldenkrise im Jahr 2011 kauften die Österreicher große Mengen an Goldmünzen und -barren. Deshalb hat die Münzprägeanstalt ihre Produktion in den vergangenen Wochen drastisch erhöht.

Laut Starsich seien unter den Goldkäufern Mütter mit Kindern, Manager oder auch Ehepaare. „Die Menschen sind durch die Griechenland-Krise verunsichert, sie sehen Gold als sicheren Hafen“, so der Chef der Münze Österreich. Besonders intensiv habe sich dieses Phänomen bei der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers gezeigt. Von einem Tag auf den anderen habe sich der Absatz von Münzen und Barren damals verzehnfacht.

 

Auch Griechen kaufen die Krisenwährung

Auch in Griechenland ist das gelbe Edelmetall seit Beginn des Jahres wieder gefragter. Einem Bericht der FAZ zufolge erhielten deutsche Edelmetallhändler besonders im vergangenen Juni viele Anfragen aus dem krisengeplagten Land.

So berichtet der Frankfurter Händler Coininvest, dass innerhalb einer Woche dreimal so viele Aufträge für Münzen und Barren eingegangen waren wie sonst. Der Wochenumsatz bezogen auf Griechenland sei von normalerweise 200.000 auf 600.000 Euro gestiegen.

Der Edelmetallhändler pro aurum registrierte ebenfalls eine deutlich höhere Nachfrage aus Griechenland. Besonders gefragt war die britische Goldmünze Sovereign. 35.000 dieser Münzen verkaufte pro aurum in den vergangenen Monaten. Zuvor hatte die Münze eher den Status eines Ladenhüters gehabt.

Goldpreis Heute

1.067,72 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.254,30 USD
0,00 USD
0,00 %

Goldpreis Rechner