www.goldpreis.de

Indien: Importe für Platin erhöhen sich um 140 %

Stand: 28.02.2014

Platinum-KristalleBy Periodictablern via Wikimedia Commons

Innerhalb von nur einem Jahr hat die indische Regierung mit einer Vielzahl von restriktiven Maßnahmen die Goldeinfuhr deutlich erschwert. Die Steuer auf Goldimporte erhöhte sich dabei von 2 auf 10 Prozent und verteuert somit den Preis für Goldbarren, Goldmünzen und Goldschmuck.

 

Dem Ziel: Stärkung der indischen Währung Rupie und der damit einhergehenden Verringerung des Handelsbilanzdefizites konnte durch das steigende Aufgeld für Gold ein Stück näher gekommen werden. Seit etwa Mitte letzten Jahres erfreuen sich daher auch andere Edelmetalle, wie Silber und Platin, zunehmender Beliebtheit.

 

Im Januar dieses Jahres importierte Indien Platin im Wert von 1,51 Mio. Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat=== entspricht das einem Zuwachs von 140 Prozent. Der Trend wird auch deutlich, bei einem Blick auf die Jahresstatistik für 2013. Demnach wurden  40 Tonnen Platin nachgefragt, im Vorjahr waren es lediglich 18 Tonnen, ein Anstieg von 30 Prozent. Die indische Schmuckindustrie ist hierbei der größte Konsument. Mehr Gewinnmitnahmen als bei Gold führten dazu, dass Händler ihr Platinangebot erweiterten oder neu in den Platinmarkt eingestiegen sind. Die Angaben in diesem Abschnitt folgen einem aktuellen Bericht auf goldseiten.de.

 

Auch wenn, wie eben beschrieben, andere Edelmetalle vom höheren Aufgeld für Gold profitieren und die Goldimporte sich im vergangenen Jahr massiv verringerten, Gold ist in Indien nicht nur eine beliebte Anlagemöglichkeit, es ist Kultur. Ob Goldschmuck zur Hochzeit oder Goldgeschenke der Gläubigen an ihren Tempel, die Inder brauchen das Gold, um ihre Traditionen zu pflegen. Nahezu jede indische Familie hat ihren eigenen Goldschatz. Um die staatlich auferlegten Erschwernisse bei der Goldeinfuhr zu umgehen, blüht in Indien weiter der Goldschmuggel mit kreativen Ausmaßen. Da finden Zollbeamte beispielsweis im vergangenen Jahr 24 Goldbarren zu je 1 Kilo auf der Flugzeugtoilette eines Fluges von Patna nach Kalkutta, oder Gold wird in Batteriefächern von Mobiltelefonen oder Laptops versteckt, Frauen schmuggeln in ihren Burkas Goldbarren mit einem Wert von 690.000 Euro u.s.w.

 

Wie "The Times of India" berichtet, sind im vergangenen Jahr 177,6 Kilo illegales Gold allein am Indira Gandhi Int. Airport in  Deu-Dehli (IGI) beschlagnahmt worden. Der Goldschmuggel an diesem Flughafen ist damit um das 26 fache angestiegen. Im Januar dieses Jahres wurden bereits 85 Kilo Schmuggel-Gold durch die Zollbeamten am IGI aus dem Verkehr gezogen.

 

Ein Rückgang des Goldschmuggels sowie die Wiederbelebung des Goldhandels in Indien könnte eine Lockerung der staatlichen Restriktionen bringen. Es gibt bereits Gerüchte, wonach die indische Regierung die Einfuhrzölle auf Gold senken will, dies ist aber an eine entsprechende Verringerung des Handelsbilanzdefizites gebunden.  Das Ergebnis ist jedoch nicht vor Ende des Fiskaljahres Ende März 2014 zu erwarten.

Goldpreis Heute

1.067,10 EUR
-0,62 EUR
-0,06 %
1.260,00 USD
+5,70 USD
+0,45 %

Goldpreis Rechner