www.goldpreis.de

Goldpreis fällt auf Fünfjahrestief

Stand: 21.07.2015

Krügerrand 1 ozEdelmetallanleger haben zum Wochenstart eine böse Überraschung erlebt. Am Montagmorgen fiel der Goldpreis bis auf 1.088 US-Dollar je Feinunze und damit auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren. Zuletzt hatte eine Feinunze Gold im März 2010 weniger als 1.100 US-Dollar gekostet. Im Laufe des Tages konnte das gelbe Edelmetall wieder über die 1.100 US-Dollar klettern und bewegt sich seitdem knapp oberhalb dieser psychologisch wichtigen Marke.

Auch in Euro gerechnet gab der Goldpreis am Montag spürbar nach. Das Edelmetall profitiert jedoch weiterhin vom schwachen Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung. Im Vergleich zum Vorjahr können Goldanleger noch immer einen Gewinn verbuchen.

 

Gründe für Preisverfall liegen in China

Nach Einschätzung von Experten hat der abrupte Preisverfall mehrere Ursachen. Analysten der Commerzbank zufolge sei der Absturz des Goldpreises durch Verkäufe an der Shanghai Gold Exchange ausgelöst worden. Wie ein Broker erklärte, hätten Händler in China das Edelmetall regelrecht abgestoßen.

Bereits am Freitag hatte eine Meldung der People’s Bank of China für eine gedrückte Stimmung an den Goldmärkten gesorgt. Die chinesische Zentralbank=== war mit aktuellen Zahlen zu den Goldreserven des Landes an die Öffentlichkeit gegangen. Demnach sind die Goldbestände Chinas seit 2009 um 57 Prozent auf 1.658 Tonnen gestiegen.

Investoren und Analysten hatten allerdings mit deutlich mehr gerechnet. Neben Fantasiezahlen von bis zu 10.000 Tonnen waren die chinesischen Goldreserven zuletzt von Bloomberg Intelligence auf 3.500 Tonnen geschätzt worden.

 

Starker Dollar und Zinswende in den USA

Neben diesen aktuellen Ereignissen aus China wird der Goldpreis auch weiterhin vom starken US-Dollar und der sich ankündigenden Zinswende in den USA belastet. Am vergangenen Mittwoch erklärte die Chefin der US-Notenbank vor dem Finanzausschuss des US-Repräsentantenhauses, dass der Leitzins noch in diesem Jahr angehoben wird.

Falls sich die heimische Wirtschaft wie erwartet weiterentwickle, sei ein Zinsschritt nach oben irgendwann 2015 angemessen, so Yellen. Die Bedeutung der Zinserhöhung solle aber nicht überbewertet werden; denn die Zinsen würden nach einer ersten Erhöhung für lange Zeit auf sehr niedrigem Niveau bleiben.

 

Seit dem Höhepunkt der Finanzkrise Ende 2008 liegt der US-Leitzins auf einem Rekordtief von null bis 0,25 Prozent.

Goldpreis Heute

1.067,72 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.255,85 USD
+1,55 USD
+0,12 %

Goldpreis Rechner