www.goldpreis.de

Goldpreis - Ein starker Jahresauftakt

Stand: 06.01.2014

Krügerrand Goldmünze

2013 war ein schwaches Jahr für Gold. Ca. 28 Prozent Jahresverlust sorgten bei allen Marktteilnehmern für eine trübe Stimmung. Noch am letzten Tag des Jahres 2013 stand der Goldpreis in einem Tief bei 1182 US-Dollar. Doch nun haben wir ein neues Jahr, verbunden mit neuen Hoffnungen. Vermutlich inspiriert durch aufsteigende Raketen in der Silvesternacht, steht der Goldpreis am Morgen des sechsten Tages im neuen Jahr bei 1241 US-Dollar. Das bedeutet immerhin eine Steigerung von knapp 5 Prozent.

 

Wir wollen nun nicht gleich von einer Trendwende sprechen, aber doch von einer langsamen Korrektur der überhitzten Korrelation zwischen Aktien und Gold im letzten Jahr. Zu Beginn des neuen Jahres ist es der Aktienmarkt, der zwischenzeitlich verliert=== und Gold erfreut sich stärkerer Nachfrage. Als Grund für die Erholung des Goldpreises wird neben den Silvesterraketen auch die neue Ausrichtung bei zwei wichtigen Rohstoffindizes angegeben. So berichtet die Telebörse, dass der Standard & Poor's Goldman Sachs Commodities Index und der Dow Jones UBS Commodities Index ihre Gewichtungen, Gold und Silber betreffend, im neuen Jahr angehoben haben. Experten rechnen damit, dass dadurch ca. 1,5 bis 1,8 Millionen Unzen in Gold und 50 Millionen Unzen in Silber zusätzlich nachgefragt werden, da die entsprechenden Fonds der Indizes ihre Bestände aufstocken müssen. "In jedem Fall gab es am ersten Handelstag des Jahres erhebliche Zuflüsse in Gold. Graham Leighton, Edelmetallhändler bei Marex Spectron, verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass ohnehin regelmäßig zu jedem Monatsbeginn eine erhöhte Aktivität der Portfolio-Manager zu beobachten sei, erst recht zu Beginn eines neuen Jahres.", so ein weiterer Kommentar aus dem Bericht der Telebörse.

 

Goldpreis KW01 - 2013

 

Und noch etwas konnten die Marktteilnehmer in den vergangenen Tagen beobachten, eine weiterhin starke Goldnachfrage aus China. Dem physischen Gold gilt der größte Anteil des Kaufinteresses gegenüber anderen Vermögenswerten. Das wirkt sich positiv auf die Stimmung am Goldmarkt aus. Ein wichtiger Termin für die Chinesen steht sogar noch bevor: im Februar 2014 feiert China das Mond-Neujahrsfest, wo traditionell gern Gold gekauft wird.

 

Schauen wir mal, ob sich der Goldpreis gegenüber der kritischen 1200 USD Marke weiter behaupten kann.  Zunächst befindet sich Gold  in einer Erholungsphase und wird von seinen Edelmetall-Kollegen Silber und Platin begleitet, die dem Trend folgen.

 

Quellen:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6491673-rohstoffe-goldpreis-schwache-aktien-sorgen-kauflaune

http://www.teleboerse.de/nachrichten/goldmuenzen/-stiehlt-Aktien-die-Schau-article12010926.html

Goldpreis Heute

1.066,83 EUR
-0,89 EUR
-0,08 %
1.258,48 USD
+4,18 USD
+0,33 %

Goldpreis Rechner