www.goldpreis.de

Goldmünzen 2017 – ein Überblick

Stand: 18.04.2017

Goldmünzen sind ein beliebter Sammlerartikel und in Form von Bullionmünzen auch eine attraktive Geldanlage. Das Besondere ist, dass diese Münzen nur leicht über dem Goldwert eingekauft werden, aber dennoch neben dem Materialwert eine eigene Wertsteigerung als Münze erfahren können. In anderen Artikeln wurden bereits beliebte Bullionmünzen in Gold und Silber vorgestellt. Dieser Artikel soll einige aktuelle Goldmünzen aus dem Jahr 2017 vorstellen.===

Die Jubiläumsausgabe des Krugerrand

KrugerrandDer Krugerrand – im deutschsprachigen Raum häufig auch als Krügerrand bezeichnet – ist die bekannteste Bullionmünze der Welt. Geprägt wird sie seit 1967. Damit steht in diesem Jahr die Prägung der 50-jährigen Jubiläumsserie an. Wie bei den Münzen der vorherigen Prägejahre ziert die Vorderseite das Porträt von Paul Kruger. Dieser war von 1882 bis 1902 Präsident der Südafrikanischen Republik. Auf der Rückseite der Münze befindet sich seit jeher ein Springbock, das Nationaltier Südafrikas. Neben dem Motiv auf der Rückseite ist das Jahr der Prägung zu finden – die ersten beiden Stellen links, die übrigen beiden Stellen rechts vom Springbock.

Der Goldgehalt des Krugerrand liegt bei 91,67 Prozent. Die bisherigen Prägegrößen wurden für die Jubiläumsausgabe beibehalten: 1, ½, ¼ und 1/10 Feinunze. Zusätzlich dazu werden extra zum anstehenden Jubiläum einige Sondergrößen angeboten. Als sehr kleine Ausgaben gibt es nun die Modelle mit 1/50 und 1/20 Feinunze. Als besonders große Ausgaben können die Modelle mit 5 beziehungsweise 50 Feinunzen Gold erworben werden. Gerade als Erstprägungen in diesen Größen handelt es sich um eine besonders attraktive Geldanlage. Die große Münze mit 50 Feinunzen hat ein Feingewicht von über 1,5 Kilogramm, einen Durchmesser von zehn Zentimetern und einen Preis von mehr als 100.000 Euro. Von ihr werden insgesamt nur 50 Exemplare gefertigt. Zusätzlich wurden erstmals auch Münzen des Krugerrand mit einer Feinunze Silber beziehungsweise Platin geprägt.

Deutsche Goldmünzen 2017 – Luthersche Gedenkmünzen

Ein weiteres Jubiläum steht auch in Deutschland für das Jahr 2017 an. Es handelt sich dabei um die Reformation, die im Jahr 1517 von Martin Luther vorangetrieben wurde. 500 Jahre nach Beginn der Erneuerungsbewegung ehrt die Bundesregierung den großen Reformator sogar mit zwei eigenen Münzen. Die 100-Euro-Münze zeigt auf der Vorderseite Eisleben und Wittenberg als Gedenkstätten Luthers. Präsentiert werden sie im Rahmen der deutschen Goldmünzenserie rund um bekannte deutsche Stätten und Denkmäler, die dem Weltkulturerbe der UNESCO angehören. Geprägt wurden diese Münzen seit dem Jahr 2002. Ursprünglich sollten sie nur für wenige Jahre mit wechselnden Motiven hergestellt werden – mindestens bis 2018 gibt es hiervon jedoch neue Serien. Das Feingewicht liegt bei ½ Unze, der Feingehalt bei 99,99 Prozent Gold. Sie wird ab dem 2. Oktober 2017 ausgegeben.

Die zweite Münze zu Ehren Luthers ist die 50-Euro-Münze, die auf der Vorderseite die Lutherrose abbildet. Diese wurde seit 1530 von Luther als Siegel für seinen Schriftverkehr genutzt und stand als Symbol für die evangelisch-lutherischen Kirchen. Diese Münze wird ab dem 24. Mai 2017 ausgegeben. Auf der Rückseite befindet sich bei beiden Münzen der Bundesadler der Bundesrepublik Deutschland.

Abgerundet wird das Set deutscher Goldmünzen für das Jahr 2017 durch eine Münze zum Thema heimischer Vögel. Diese Serie wird seit 2016 geprägt und ist bis zum Jahr 2021 mit wechselnden Motiven geplant. Neben der Nachtigall (2016), dem Uhu (2018), dem Wanderfalken (2019), dem Weißstorch (2020) und dem Schwarzspecht (2021) ist es der Pirol, der die Gedenkmünze in diesem Jahr ziert. Die Serie wurde als Anschluss zur Serie „Deutscher Wald“ entworfen, die bis zum Jahr 2015 geprägt wurde. Der Feingehalt liegt bei 1/8 Unze je Münze, der Goldgehalt bei 99,99 Prozent. Die Auflage ist mit 200.000 Stück pro Münze geplant. Die Ausgabe findet ab dem 22. Juni 2017 statt.

Weitere Goldmünzen 2017

Australian Kangaroo 2017Gerade Tiermotive sind relativ beliebt bei Münzserien, die ein jährlich wechselndes Bild auf den Münzen präsentieren. Dazu zählt unter anderem die kanadische Goldmünzenserie „Call of the Wild“. Diese wird seit dem Jahr 2014 geprägt und zeigt die Tierwelt Kanadas. Im Jahr 2014 war es ein heulender Wolf, 2015 ein knurrender Puma, 2016 ein brüllender Bär – und nun im Jahr 2017 ein röhrender Elch. Die Prägung in der Qualität Stempelglanz ist in der Stückzahl nicht begrenzt. Für Sammler gibt es jedoch auch eine Serie als Polierte Platte, die auf 2.000 Stück limitiert ist.

In Australien wird auch in diesem Jahr wieder die Serie „Australian Kangaroo“ von der Perth Mint geprägt. Es handelt sich dabei um eine Serie, die zur Erstprägung im Jahr 1986 ursprünglich mit dem sogenannten „Welcome Nugget“ als Motiv erworben werden konnte. Seit 1990 wird jedes Jahr ein anderes Kängurumotiv abgebildet, auf der Rückseite die britische Königin Elisabeth II. – so auch im Jahr 2017. Die Münzen sind in den Größen 1, ½, ¼ und 1/10 Feinunze erhältlich und haben einen Goldgehalt von 99,99 Prozent. Als besondere Ausgabe kann die Münze im Format mit einem Kilogramm gesehen werden.

Eine beliebte Münzreihe ist auch die Serie „African Wildlife“ aus Somalia, die erstmals im Jahr 2004 geprägt wurde. Ursprünglich wurde die Serie mit jährlich wechselnden Motiven und in Silber geprägt. Da sie sich schnell zu einem sehr begehrten Anlageobjekt entwickelte, wird seit 2010 auch der Somalia Gold Elefant geprägt. Neben der Standardgröße mit einem Gewicht von einer Feinunze sind im Jahr 2017 zusätzlich die Größen 0,5 Gramm, ½ Feinunze und ¼ Feinunze erhältlich.

Goldpreis Heute

1.076,26 EUR
+6,22 EUR
+0,58 %
1.255,54 USD
+10,44 USD
+0,83 %

Goldpreis Rechner