www.goldpreis.de

Goldhandel in der Schweiz

Stand: 24.02.2014

Goldbarren 100g

Ende der vergangenen Woche veröffentlichte die Eidgenössische Zollverwaltung erstmals seit mehr als zwei Jahrzenten die Statistik über den In- und Export von Edelmetallen der Schweiz. Mit der Bekanntgabe der Zahlen ermöglicht die Schweiz einen differenzierten Blick auf ihren Goldhandel, wobei der überwiegende Teil Goldbarren sind.

 

Es zeigt sich, dass die Schweiz im Handel mit dem Edelmetall Gold eine besondere Stellung einnimmt und ein wichtiger Umschlagplatz ist. Laut Statistik der Zollverwaltung wurden im Januar dieses Jahres Gold, Silber und Edelmetallmünzen mit einem Gesamtwert von 7,2 Milliarden Franken durch die Schweiz importiert. Auf den Export von Edelmetallen entfallen knapp 7 Milliarden Franken. Aus dem Bericht geht weiter hervor, dass durch den enormen Preisanstieg zwischen 2005 und 2013 sich der Goldwert der Importe verachtfacht hat. ===Ebenfalls gesteigert hat sich die Menge des gehandelten Goldes, sie hat sich in diesem Zeitraum verdreifacht.

 

Wie vermutet und jetzt durch die Listen der Zollverwaltung bestätigt, welche erstmals seit 1980 wieder veröffentlicht wurden: der größte Anteil des Goldes, der für den Export bestimmt ist, geht nach Asien. Die Liste der Ausfuhrländer wird angeführt von Hongkong mit 3 Milliarden Franken, es folgen Indien, Singapur, Emirate am Golf und China. Insgesamt 80 Prozent der Goldnachfrage kommen allein aus den Ländern Asiens, Tendenz steigend, vor allem bei China.

 

Experten der Goldbranche vermuten, dass in der Schweiz ca. 40 Prozent des weltweit geförderten Goldes verarbeitet werden, um anschließend wieder exportiert zu werden. Das ruft wiederum die Menschenrechtsorganisationen auf den Plan, die ungenügende Kontrollen zur Herkunft des importieren Goldes vorwerfen. Die goldverarbeitende Industrie in der Schweiz würde Gold aus Kriegsgebieten, schlecht gesicherten Minen oder Minen mit umweltschädlichen Fördermethoden einführen.

 

Warum die Schweizer Zollverwaltung die Statistik 1980 nicht mehr veröffentlichte ist nicht eindeutig geklärt. Es wird aber angenommen, dass außenpolitische Beziehungen in Bezug auf den Handel mit Gold erleichtert werden sollten. Ende vergangenen Jahres wurde nun durch den Beschluss der Regierung, die Statistik wieder öffentlich. Bei den Einfuhrländern steht Großbritannien an der Spitze und bestätigt seine Rolle als wichtige Drehscheibe im internationalen Goldhandel. Im Januar wurden über Großbritannien Gold, Silber und Edelmetallmünzen mit einem Wert von 4,3 Milliarden Franken importiert. Mit deutlichem Abstand folgen die USA, Italien, Deutschland und Thailand.

 

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/goldmuenzen/handel-das-meiste-gold-liefert-die-schweiz-nach-asien-12812666.html

Goldpreis Heute

1.059,70 EUR
-0,61 EUR
-0,06 %
1.247,95 USD
-0,40 USD
-0,03 %

Goldpreis Rechner