www.goldpreis.de

Goldbarren von Urlauberin im Königssee entdeckt

Stand: 20.08.2015

Degussa-Goldbarren aus dem KönigsseeEine 16-jährige Urlauberin hat bei einem Bad im Königssee bei Berchtesgaden einen 500 Gramm schweren Goldbarren entdeckt. Die Jugendliche bemerkte beim Schwimmen etwas Glitzerndes am Grund des Sees und holte daraufhin das Edelmetall an die Oberfläche. Ihren Fund gab sie bei der Polizei ab, die den Wert des Goldbarrens auf ca. 16.000 Euro schätzt.

Taucher der Polizei suchten anschließend den See im Bereich des Fundorts nach weiteren Wertgegenständen ab. Der Behörde zufolge wurde dabei aber nichts gefunden. Die Polizei widersprach Gerüchten, dass der Goldbarren Teil eines im Königssee versenkten Nazi-Schatzes sei. „Mit Hitlers Goldschatz hat das also nichts zu tun“, so der Polizeichef von Berchtesgaden.

 

Goldbarren stammt aus der alten Degussa-Produktion

Im Rahmen einer ersten Prüfung konnte ein Juwelier den Ermittlern die Echtheit des Goldes bestätigen. Es handelt sich um ein Produkt der früheren Degussa, die 2007 in den Konzern Evonik eingegliedert wurde. Nach Angaben des Fachportals Goldbarren-Wiki ist der Barren eine moderne Variante, die in dieser Form bis Ende 2004=== produziert wurde.

 

Der Goldbarren weist deutliche Schäden im unteren Bereich auf, wo normalerweise eine Seriennummer zu sehen ist. Goldbarren-Wiki zufolge wurde diese vermutlich mit einer Flex entfernt.

 

Degussa-Goldbarren im Vergleich

 

Besitzer des Barrens gesucht

Obwohl noch unklar ist, wie der Degussa-Barren in den Königssee gelangte, dürfte das Entfernen der Seriennummer auf eine Straftat hindeuten. Offenbar hatten die mutmaßlichen Diebe aber wenig Ahnung von Gold; denn die Seriennummern auf handelsüblichen Goldbarren werden beim Verkauf nicht registriert und erfüllen somit keine Sicherheitsfunktion.

Spezialisten des Landeskriminalamtes versuchen nun, die herausgeschliffene Seriennummer zu rekonstruieren. Die Polizei hofft so, den Besitzer des Goldbarrens durch die Angabe der richtigen Nummer zu identifizieren.

 

Sollte der Eigentümer nicht ermittelt werden können, wandert das Gold in das Fundbüro der zuständigen Gemeinde. Wenn das Edelmetall nach einem halben Jahr noch immer ohne Besitzer ist, darf die 16-jährige Finderin den Goldbarren voraussichtlich behalten.

 

Bildquelle: Polizeiinspektion Berchtesgaden/goldbarren/-Wiki

Goldpreis Heute

1.067,94 EUR
+0,22 EUR
+0,02 %
1.259,26 USD
+4,96 USD
+0,40 %

Goldpreis Rechner