www.goldpreis.de

Fachvereinigung Edelmetalle zieht Jahresbilanz

Stand: 08.03.2016

Vorstand und Geschäftsführung der Fachvereinigung EdelmetalleDie hohe Nachfrage nach Anlagegold hat sich im vergangenen Jahr auch bei den deutschen Scheideanstalten bemerkbar gemacht. Wie die Fachvereinigung Edelmetalle e. V. im Rahmen eines Pressegesprächs Ende Februar erklärte, sei der Goldbedarf für Münzen und Barren in Europa jeweils im zweistelligen Bereich gestiegen. Die Nachfrage nach Silbermünzen sei ebenfalls hoch gewesen. Trotz schwächerer Edelmetallpreise sei die physische Nachfrage im Investmentbereich fest, so Vorstandsmitglied Dietmar Becker, zugleich Vorstand der deutschen Umicore-Tochter Agosi.

Gleichzeitig sank der industrielle Goldabsatz (Z. B. für Elektronik) leicht. Obwohl wegen des hohen Wertes ständig versucht werde, den Materialeinsatz von Edelmetallen zu reduzieren, seien die Ablieferungen in die einzelnen Industriesektoren insgesamt ordentlich. Bei Platin, Palladium und Rhodium verwies Becker auf die Automobilbranche. Über die Hälfte der sogenannten Platingruppenmetalle werden für Abgaskatalysatoren verwendet. Ein Anstieg der Neuzulassungen habe somit auch zu Absatzsteigerungen dieser Technologiemetalle geführt.

 

Deutschland setzt auf konfliktfreies Gold

Im Hinblick auf das Edelmetallangebot sehen sich die Unternehmen gut aufgestellt.=== Maßgeblichen Anteil daran hat laut Becker die bewährte Kombination aus professionellem, verantwortlichem Bergbau und Recycling. Dieser „Bergbau über Tage“ sei das Paradefeld der deutschen Scheideanstalten.

Eine nachhaltige, umweltschonende und effiziente Recyclingtechnologie ist zudem vorhanden. Die Sammellogistik müsse jedoch weiter verbessert werden. Dazu gehörten auch Anreizsysteme für die Material- und Produktrückgabe.

Becker betonte, dass deutsches Gold überwiegend aus dem Recycling stamme und somit verantwortungsvoll gewonnen werde. Die führenden Scheideanstalten setzen auf ein internes System, das Zulieferer und Materialherkunft umfangreich prüft. Ein weiterer Baustein ist die Teilnahme an einem weltweiten Akkreditierungssystem, um eine ethisch einwandfreie Herkunft des Goldes sicherzustellen.

 

Den vollständigen Bericht zum Pressegespräch der Fachvereinigung Edelmetalle e. V. finden Sie auf Goldbarren-Wiki.de

Weitere Informationen zur Fachvereinigung Edelmetalle finden Sie hier.

 

Bildquelle: © Goldbarren-Wiki

Im Bild v. l. n. r.: Wilfried Held (Geschäftsführer Fachvereinigung Edelmetalle e. V.), Georg Steiner (Vorsitzender Arbeitsausschuss Edelmetallwirtschaft und Geschäftsführer Heimerle + Meule GmbH), Dietmar Becker (Vorstandsmitglied Fachvereinigung Edelmetalle e. V., Vorstand Agosi).

Goldpreis Heute

1.059,48 EUR
-0,83 EUR
-0,08 %
1.247,80 USD
-0,55 USD
-0,04 %

Goldpreis Rechner