www.goldpreis.de

Das Gold der Chinesen

Stand: 20.03.2013

Im Gegensatz zu vielen anderen Nationen hat die chinesische Zentralbank schon immer ein großes Geheimnis um seine Goldimporte gemacht. Andere Nationen melden regelmäßig, welche Einkäufe ihre Notenbank getätigt hat. Doch China hält sich dahingehend eher bedeckt. Dennoch ließ bisher die eine oder Statistik Vermutungen darüber zu, wie viel Gold die Notenbank eingekauft hat.

Zuletzt hatte man im Jahr 2010 einigermaßen verlässliche Daten erhalten. Mit insgesamt 1.054,1 Tonnen Gold erreichte China damals den sechsten Platz weltweit. Die Plätze 1 bis 5 belegten die USA, Deutschland, der IWF, Italien und Frankreich.

Offensichtlich hat sich seitdem aber nicht viel am Goldvorrat der chinesischen Notenbank verändert, wie Yi Gang, Vizechef der Notenbank, gegenüber Medien berichtete. Noch immer seien ca. 1.054 Tonnen Gold im Besitz der Chinesen. Um die Stabilität der Märkte und des Goldpreises nicht zu gefährden, seien zukünftig auch keine größeren Aufstockungen geplant. Yi Gang geht bei zu starken Gold-Zukäufen seitens Chinas davon aus, dass dies zu einem steigenden Goldpreis führen würde.

Möglich ist allerdings auch, dass hinter der Äußerung des Vizechefs der chinesischen Notenbank eine gewisse Berechnung steckt. Denn China ist bekanntermaßen eher heimlich am Markt aktiv und Goldkäufe sollten möglichst nicht groß auffallen.

In China selbst werden jährlich ca. 400 Tonnen Gold gefördert. Das allein reicht aber bei weitem nicht, um die Gold-Nachfrage im Inland zu decken. Daher werden jährlich knapp 500 bis 600 Tonnen Gold zusätzlich importiert. Wie überall hat sich auch in China die Nachfrage nach Gold in den vergangenen Jahren extrem erhöht. So waren im Jahr 2000 gerade mal knapp 400 Tonnen Gold im Besitz der Notenbank Chinas. Auch Privatanleger kaufen immer mehr an Goldmünzen oder Goldbarren und stehen in ihrer Nachfrage kurz davor sogar Indien zu übertrumpfen. Aus diesem Grund wird die chinesische Gold-Nachfrage genauestens beobachtet und ist für den weltweiten Goldmarkt von großer Bedeutung.

Lt. World Gold Council müsste China seine Goldvorräte demnächst aber deutlich aufstocken. Um das Portfolio rund zu machen, wird empfohlen, dass ein Land ca. 8 Prozent seiner Reserven in Gold anlegt. Davon sei China bisher aber noch weit entfernt. Vermutungen zufolge kommt China aktuell auf gerade einmal 2 Prozent.

Goldpreis Heute

1.067,37 EUR
-0,35 EUR
-0,03 %
1.258,48 USD
+4,18 USD
+0,33 %

Goldpreis Rechner