www.goldpreis.de

CME Group startet Goldfutures-Handel in Hongkong

Stand: 27.01.2015

Goldbarren Heraeus, 250 g

Die US-amerikanische CME Group hat gestern den Handel ihres physisch lieferbaren Kilobarren-Goldfutures-Kontraktes in Hongkong gestartet. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Der an der New York Commodities Exchange (COMEX) aufgeführte Kontrakt ist an den Preis von Goldbarren mit 999,9/1000 Feingehalt in Hongkong gebunden. Physisch ausgeliefert werden die neuen Goldfutures-Kontrakte an COMEX-geprüfte Tresore in der chinesischen Sonderverwaltungszone.

Die CME Group hat ihren neuen Futures-Kontrakt später als erwartet eingeführt. Noch im September vergangenen Jahres hatten die Verantwortlichen angekündigt, der neue Goldkontrakt in Hongkong starte im vierten Quartal 2014.

 

Wettstreit um neuen Referenzpreis für Gold

Sowohl die Shanghai Gold Exchange (SGE) als auch die Singapore Exchange (SGX) waren den US-Amerikanern im vergangenen Jahr zuvor gekommen. Die SGE hatte Mitte September 2014=== ihre internationale Goldbörse in der Freihandelszone der Stadt eröffnet;  die SGX zog im Oktober mit einem neuen Goldkontrakt nach. Alle drei Börsen bemühen sich mit ihren neuen Angeboten um die Möglichkeit, einen neuen Referenzpreis für Gold bereitzustellen.

Dass dieser in Asien etabliert werden soll, liegt nahe, denn der Goldkonsum in vielen Teilen des Kontinents steigt kontinuierlich. Nach Angaben des World Gold Council (WGC) waren asiatische Verbraucher 2013 für fast zwei Drittel der weltweiten Nachfrage nach Goldschmuck, Barren und Münzen verantwortlich. Nach Angaben von Xu Luode, dem Chairman der SGE, lag allein der chinesische Goldkonsum in dem Jahr bei rund 2.200 Tonnen. Hinzu kam die indische Goldnachfrage, die sich 2013 laut WGC auf 975 Tonnen belief.

 

ICE plant Goldfutures-Handel in Singapur

Das große Potenzial der asiatischen Goldmärkte zieht noch einen weiteren Konkurrenten an. So plant laut Bloomberg die Intercontinental Exchange (ICE), Europas größte Terminbörse, den Handel mit Goldfutures in Singapur. Dieser soll am 17. März dieses Jahres starten. Die ICE übernimmt in diesem Jahr zudem die Administration des Londoner Referenzpreises für Gold. Sie ersetzt das bisherige Gold-Fixing durch eine elektronische Preisplattform, die noch in diesem Quartal erstmals zum Einsatz kommen soll.

Goldpreis Heute

1.059,70 EUR
-0,61 EUR
-0,06 %
1.247,95 USD
-0,40 USD
-0,03 %

Goldpreis Rechner