www.goldpreis.de

Bundesbank veröffentlicht Goldbarrenliste

Stand: 08.10.2015

Goldbarren in einem Bundesbank-TresorDie Bundesbank hat am gestrigen Mittwoch eine detaillierte Liste ihres Goldbestandes an den vier Lagerorten in Frankfurt, London, Paris und New York veröffentlicht. Darin sind die einzelnen Barrennummern und die sogenannten Melt- oder Inventarnummern aufgeführt. Außerdem enthält die Liste das Brutto- und Feingewicht sowie die Feinheit der Goldbarren. Nach eigenen Angaben nutzt die Bundesbank diese Informationen für die Lagerhaltung und zur Bilanzierung der Goldreserven.

Die Goldbarrenliste wird künftig einmal jährlich aktualisiert und auf der Website der Bundesbank bereitgestellt. Sie listet die Goldbestände zum Ende des vorangegangenen Kalenderjahres auf, differenziert nach Lagerstätten.

 

Deutscher Goldbestand weitgehend konstant

Derzeit befinden sich rund 3.384 Tonnen Gold im Besitz der Bundesbank. Das Edelmetall hatte Ende 2014 einen Wert von ca. 107 Milliarden Euro. Deutschland verfügt damit über die zweitgrößten Goldreserven nach den USA. Der Goldbestand macht rund zwei Drittel der deutschen Währungsreserven aus.

Grundsätzlich kauft oder verkauft die Deutsche Bundesbank kein Gold mehr. Eine Ausnahme sind die jährlichen Verkäufe an das Bundesministerium der Finanzen (BMF) für das Prägen der Euro-Goldmünzen.=== Diese sorgten in den vergangenen Jahren dafür, dass sich der Goldbestand jährlich um drei bis sechs Tonnen verringerte.

 

Goldreserven werden bis 2020 verlagert

Am 31. Dezember 2014 lagerten 35 Prozent der Goldreserven in Frankfurt, 43 Prozent in New York, 13 Prozent in London und 9 Prozent in Paris. Diese Verteilung wird sich aber aufgrund eines neuen Lagerstättenkonzepts in den kommenden Jahren ändern. „Bis spätestens 2020 wird die Hälfte der deutschen Goldreserven in Deutschland lagern“, so Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele.

Dazu werden seit 2013 schrittweise 374 Tonnen Gold aus Paris und 300 Tonnen aus New York nach Frankfurt am Main verlagert. In Zukunft sollen dann 50 Prozent des deutschen Goldes im Inland lagern, 37 Prozent bei der US-Notenbank Fed und 13 Prozent bei der Bank of England. Da Frankreich wie Deutschland zum Euro-Währungsraum gehört, wird die Lagerstelle bei der Banque de France im Zuge der Gold-Rückführung aufgelöst.

 

Goldbestand der Bundesbank

 

 Bildquelle: © Bundesbank

Goldpreis Heute

1.067,76 EUR
+0,04 EUR
+0,00 %
1.259,38 USD
+5,08 USD
+0,41 %

Goldpreis Rechner