Bundesbank eröffnet neues Geldmuseum

Stand: 20.12.2016

Wand mit Banknoten im neuen GeldmuseumDie Bundesbank hat Ende der vergangenen Woche ihr neues Geldmuseum eröffnet. Die Zentralbank hatte die Ausstellung zwei Jahre lang baulich und inhaltlich neu konzipiert und erweitert. Auf einer Ausstellungsfläche von 1.000 Quadratmetern informiert das Museum seine Besucher mithilfe multimedialer Inhalte über die Themen Bargeld, Buchgeld, Geldpolitik und Geld global.

„Wir wollen anschaulich über Geld, seine Geschichte und die Aufgaben moderner Zentralbanken informieren“, so Bundesbankpräsident Jens Weidmann in seiner Rede während der Eröffnungsfeier. Gerade bei den unter 30-Jährigen habe das Wissen um Notenbanken stark abgenommen. Hoffnung mache immerhin, dass der Anteil der Jüngeren, die sich für Wirtschaft interessierten, in den vergangenen drei Jahren wieder kräftig gestiegen sei.

Gerade für jüngere Besucher hält das neue Geldmuseum einige Angebote bereit: neben Vorträgen, Workshops und Themenführungen auch Museumsrallyes für Kinder und Jugendliche sowie Seminare für Lehrer.

 

Goldbarren zum Anfassen

Laut der Bundesbank knüpft die neue Ausstellung an der Lebenswirklichkeit der Besucher an. Das Thema Zahlungsverkehr wird z. B. anhand eines fiktiven Besuchs in einer Bankfiliale veranschaulicht. Was Inflation bedeutet und warum stabiles Geld so wichtig ist, erfahren die Museumsbesucher während ihres Aufenthaltes in einem nachgebauten Supermarkt. Auch die Entstehung des Bankwesens und die Hyperinflation der 1920er-Jahre sind Themen der Ausstellung.

12,5-kg-Goldbarren der BundesbankZu den Höhepunkten gehört ein 12,5 Kilogramm schwerer Goldbarren zum Anfassen aus dem Bestand der Bundesbank. Außerdem präsentiert das Museum ausgewählte Exponate aus der numismatischen Sammlung der Bank. Hierzu gehört eine weltweit einmalige Goldmünze des Brutus. Sie erinnert an die Ermordung Caesars an den Iden des März im Jahr 44 vor Christus. Die Bundesbank hatte die Münze 1997 für 700.000 D-Mark beim Londoner Auktionshaus Sotheby’s ersteigert.

 

Bilder: © Bundesbank

 

Goldpreis Heute

1.562,06 EUR
+3,92 EUR
+0,25 %
1.738,91 USD
+8,30 USD
+0,48 %

Goldpreis Rechner