www.goldpreis.de

Bankenverband: Bargeld auch in 20 Jahren noch da

Stand: 13.06.2016

1-Euro-MünzeDie privaten Banken in Deutschland glauben nicht an ein schnelles Ende des Bargelds. „In zwanzig Jahren fliegen wir vielleicht ganz selbstverständlich zum Mars, aber es wird immer noch Bargeld geben“, so Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken, gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Laut Kemmer gebe es zwar einen unaufhaltsamen Trend zum bargeldlosen Bezahlen, aber Bargeld werde es auch in Zukunft geben. Dabei verwies er auf eine Umfrage des Bankenverbands, wonach 90 Prozent der Kunden sich dagegen aussprächen, Bargeld abzuschaffen. Gerade in Zeiten von Negativzinsen treffe das Thema einen besonderen Nerv.

 

Entwicklung hin zum bargeldlosen Bezahlen

Daher könnten und wollten die Banken gar nicht anders, als weiterhin ihren Beitrag für einen reibungslos funktionierenden Bargeldkreislauf zu leisten, erklärte Kemmer. Er sehe in der deutschen Politik oder bei der Europäischen Zentralbank (EZB) „niemanden von Gewicht, der das Bargeld loswerden möchte“. Die mit dem Bargeld verbundenen Dienstleistungen und die notwendige Infrastruktur gehörten deshalb auch künftig zum unverzichtbaren Angebot zumindest eines Teils des Bankensektors.

Zugleich verwies Kemmer auf den Trend zum bargeldlosen Bezahlen auch in Deutschland. Die technologische Entwicklung sei unaufhaltsam. Das Zahlungsverhalten der Konsumenten werde sich nach seiner Einschätzung weiter in diese Richtung verändern. Mit Echtzeitzahlungen komme absehbar eine weitere Alternative zum Bargeld ins Spiel.

 

Aus für den 500-Euro-Schein besiegelt

Doch ob und wann sich diese Alternativen in Deutschland durchsetzen, ist noch nicht absehbar. Immerhin zahlen die meisten Deutschen ihre Einkäufe am liebsten in bar. Dafür müssen sie jedoch bald auf den 500-Euro-Schein verzichten, denn dieser wird abgeschafft.

Anfang Mai entschied der Rat der EZB, die Ausgabe der größten Euro-Banknote gegen Ende 2018 einzustellen. Die im Umlauf befindlichen 500er bleiben gesetzliches Zahlungsmittel, Besitzer können den Schein bei den nationalen Zentralbanken zeitlich unbegrenzt umtauschen. Derzeit befinden sich rund 600 Millionen 500-Euro-Banknoten im Umlauf. Diese müssen schrittweise durch kleinere Banknoten ersetzt werden.

 

Bild: © Bundesbank

Goldpreis Heute

1.067,72 EUR
0,00 EUR
0,00 %
1.254,30 USD
0,00 USD
0,00 %

Goldpreis Rechner