www.goldpreis.de

Ausblick auf die Entwicklung des Goldpreises

Stand: 02.03.2017

Ausblick auf die Entwicklung des Goldpreises in den nächsten 3 Monaten

Ein Goldbarren mit einem Gewicht von 100gDer Goldpreis ist von vielen verschiedenen Einflussfaktoren abhängig. Gold gilt als krisensicheres Edelmetall, wirft allerdings
auch keine Zinsen ab. So handelt es sich beim Kauf von Gold immer auch um eine gewisse Spekulation, wie sich der Wert künftig entwickeln wird. Unter Bezugnahme auf mehrere renommierte Quellen folgt ein kleiner Ausblick, wie sich der Goldpreis in den nächsten drei Monaten und generell im Jahr 2017 entwickeln könnte.

Rückblick: die Entwicklung der letzten Monate

Um zu verstehen, wie sich der Goldpreis künftig entwickelt, lohnt sich ein Blick auf die letzten Monate. Im Jahr 2016 hatte der Goldpreis seine stärkste Phase im 3. Quartal. Der Jahreshöchstwert lag am 08. Juli 2016 bei 1.366,80 US-Dollar pro Feinunze, letztmals wurde am 22. September mit 1.343,20 US-Dollar ein ähnlich hoher Kurs erreicht. Seitdem sank der Goldpreis fast kontinuierlich bis zum 15. Dezember 2016, als er sein Jahrestief von 1.128,2 US-Dollar erreichte. Seit dem Januar hat sich der Kurs kontinuierlich erholt und liegt in den letzten Tagen im soliden Bereich um 1.250 US-Dollar.

Das Portal finanzen.net spricht von mehreren Faktoren, die den Goldpreis niedrig hielten. Einerseits konnten politische Ereignisse wie die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten und der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi keine wirkliche Krisenstimmung auf den Finanzmärkten auslösen. Andererseits sprach die Chefin der US-Notenbank Janet Yellen vom stärksten US-Arbeitsmarkt der letzten zehn Jahre, was als Indiz für anstehende Zinsanhebungen gedeutet wurde. Besonders da Gold als Wertabsicherung in der Krise gilt, sind das nicht die besten Voraussetzungen für einen Kursanstieg.

In 2017 ist der Trend bisher fast durchgehend positiv. In den ersten beiden Monaten gab es nur einen Monat, in dem der Goldpreis zurückging. In jeder anderen Woche schloss der Goldpreis mit einem Plus zur Vorwoche ab. So stieg der Kurs bisher insgesamt von 1.141,25 US-Dollar am 30. Dezember 2016 auf aktuell 1.247,25 US-Dollar am 27.02.2017. Das entspricht einem Plus von rund 9,3 Prozent.

Was ist in den nächsten drei Monaten zu erwarten?

Eine sehr präzise argumentierte Prognose liefert das Portal Daily FX ab. Hier wird – Stand 27.02.2017 – von einer neutralen Prognose für die nächste Zeit ausgegangen. Zwar sieht das Portal tendenziell noch eine positive Tendenz, gerade nach einem vier Wochen währenden Anstieg wird jedoch auch eine gewisse Erschöpfung des Aufwärtstrends für möglich gehalten.

Interessant für die kurzfristige Entwicklung des Kurses sind neben der Veröffentlichung von US-Wirtschaftsdaten die Statements einiger FOMC-Sprecher. Möglich ist, dass die starken Daten der US-Wirtschaft eine schnelle Zinserhöhung zur Folge haben. Ist das nicht der Fall, wird der Goldpreis davon auch sehr wahrscheinlich profitieren.

Weitere Einflussfaktoren für das Jahr 2017

Die wirklich spannenden Ereignisse für die Entwicklung des Goldpreises werden erst im Laufe des Jahres 2017 stattfinden. Großbritannien wird mit der EU die Austrittsverhandlungen bezüglich des Brexit führen und wichtige Wahlen stehen an. Gerade die möglichen populistischen Tendenzen in einigen Ländern können zu einem Anstieg des Goldpreises führen. In Deutschland wird höchstwahrscheinlich die AfD den Einzug in den Bundestag schaffen. Die Frage ist eigentlich nur, wie stark sie bei der Bundestagswahl 2017 abschneiden wird. Dem Front National in Frankreich wird zugetraut, unter Umständen mit Marine Le Pen sogar die neue französische Präsidentin zu stellen.

Welche Werte sagen die Experten voraus?

Die Prognosen für die Preise pro Feinunze Gold variieren je nach Bank, die man dafür zurate zieht. Einig waren sich zum Ende des Jahres jedoch alle darüber, dass der Goldpreis 2017 wieder steigen würde. Laut Focus prognostizierte die US-Bank JP Morgan mit 1.180 US-Dollar einen sehr geringen Anstieg, ebenso wie die Commerzbank mit 1.190 US-Dollar. Die Deutsche Bank liegt mit 1.290 US-Dollar ein ganzes Stück höher, während Helaba und LBBW mit 1.450 US-Dollar eine wahre Goldpreisexplosion prognostizierten. Bildet man den Durchschnitt aller Schätzungen, so landet man im Mittel bei einer Prognose von 1.312 US-Dollar. Sollte diese Prognose sich bewahrheiten, hätte der Goldkurs im Laufe des Jahres noch etwas Spielraum für einen Anstieg. Entsprechend muss der derzeitige Stand noch lange nicht das Ende des Aufschwungs sein.

Lohnt sich die Investition in Gold 2017?

Die alles entscheidende Frage ist die, ob sich die Investition in Gold 2017 lohnt. Grundsätzlich ist der Trend eher als positiv zu sehen. Gerade die Weltpolitik birgt für das Jahr 2017 viele Unsicherheiten. Die amerikanische Politik ist unter US-Präsident Donald Trump sehr unberechenbar geworden. Gegen viele seiner Maßnahmen und sein Verhalten als Staatsoberhaupt regt sich bereits nach einem Monat seiner Amtszeit ein erheblicher Widerstand – sei es das Einreiseverbot für diverse Länder aus dem arabischen Raum, ein eventueller Interessenkonflikt seines Amtes und seines Unternehmens oder sein harscher Umgang mit den Medien. Selbst in den eigenen Reihen ist er alles andere als unumstritten, was viele Unwägbarkeiten für das Jahr 2017 bereithält.

Ähnlichen Einfluss können die Wahlen in Deutschland und Frankreich im Jahr 2017 nehmen. Diese können durch starke Ergebnisse der rechtspopulistischen Vertreter – die derzeit als sehr wahrscheinlich gelten – das politische Krisenpotenzial erhöhen. Dem gegenüber steht die mögliche Anhebung des Zinsniveaus, das tendenziell eher schädlich für den Goldpreis ist. Allerdings ist das internationale Krisenpotenzial hoch genug, dass der Goldpreis tendenziell eher nicht fallen sollte. Genau aus diesem Grund sollte Gold in jedem Anlageportfolio mindestens als Absicherung vorhanden sein. Wer auf ein erhöhtes Krisenpotenzial setzen möchte, kann auch gerne stärker zur Investition in Gold tendieren.

Goldpreis Heute

1.076,79 EUR
+3,14 EUR
+0,29 %
1.258,67 USD
-2,80 USD
-0,22 %

Goldpreis Rechner