Russisch-chinesische Kooperation im Goldhandel

Standard-Goldbarren 12 kgDie Goldmärkte Russlands und Chinas werden künftig enger miteinander verbunden sein. Die russische VTB Bank hat eine Kooperation mit der China Construction Bank (CCB) im Bereich des Edelmetallhandels vereinbart. Dies erklärte die VTB Bank in einer Pressemitteilung. Demnach reguliert das Abkommen die Goldtransaktionen zwischen der CCB und der VTB. Außerdem soll es den Rohstoffhandel zwischen beiden Ländern ankurbeln.

„China ist einer der weltweit größten Käufer und Verbraucher von Gold, deshalb ist es für VTB sehr wichtig, den Markt mit renommierten Partnern wie der CCB zu erschließen“, so Herbert Moos, stellvertretender Präsident und Vorsitzender des Management Boards der VTB.

 

Beide Banken sind in London aktiv

Die VTB ist im internationalen Gold-, Silber- und Platinhandel tätig. 2014 handelte sie nach eigenen Angaben über 100 Tonnen Gold und 550 Tonnen Silber. Die russische Bank ist auch in Indien vertreten. Laut Marktschätzungen wickelte die VTB im vergangenen Jahr zehn Prozent der indischen Gold- und Silberimporte ab.  

Die CCB ist eine der vier großen Geschäftsbanken der Volksrepublik China. Seit 2015 gehört sie nach Einschätzung des Finanzstabilitätsrates zu den global systemrelevanten Banken. Im Goldhandel ist die CCB ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Seit Oktober dieses Jahres nimmt sie als zweite chinesische Bank überhaupt an der Ermittlung des Londoner Referenzpreises für Gold teil.